Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: ABz 1 Wedel

Der Außenbezirk Wedel (ABz) ist einer von drei Außenbezirken des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Hamburg. Unser Einsatzgebiet beginnt bei Elbe Km 638,9 auf Höhe Tinsdal bei Wedel und endet bei Elbe Km 689,1 auf Höhe St. Margarethen bei Brunsbüttel und umfasst außer dem Hauptstrom der Elbe die Nebenelben und die Elbinseln.

Der Außenbezirk ist daher, in enger Zusammenarbeit mit dem Bauhof Wedel und den Schiffen der angrenzenden WSÄ, zuständig für die Bewirtschaftung von 43 Richt- und Leitfeuer, 179 Tonnen im Haupt- und Nebenfahrwasser, 4 Dauermeßstellen und ca 180 Pricken und Kardinalstangen.

Anschrift:

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg
Außenbezirk Wedel
Deichstrasse 7-9
22880 Wedel

Leiter: NN
Telefon: 04103 – 9314 0
Fax:      04103 – 93 14 13 0

abz-wedel@wsv.bund.de


 

ABz / Bauhof Einfahrt

 
Tonnenhafen Wedel


Wasserstraßenbauwesen

Durch den Außenbezirk Wedel wird die Unterhaltung der Ufer der Elbe und ihren Nebenelben geplant und ausgeführt. Dabei werden die Belange des Naturschutzes und der Wasserwirtschaft von uns in eigener Verantwortung beachtet. Die Uferunterhaltung beinhaltet die Deckwerke aus Schüttsteinen und Sandufer sowie Buhnenbauwerke und Lahnungen. Zur Sicherung dieser Bauwerke werden jährlich rund 10.000 to Schüttsteine eingebaut und somit ein Schutz der Ufer gegen Schiffswellen udn Sturmfluten sichergestellt. Wir sind darüber hinaus für die Gewässerpflege zuständig, soweit es für die Schifffahrt erforderlich ist. Hierzu gehört auch die am Ufer notwendige Gehölzpflege.

   
Grundinstandsetzungsarbeiten
   

Die Elbinseln, Schweinesand, Neßsand, Lühesand, Pagensand, Schwarztonnensand und Rhinplate sind Naturschutzgebiete und werden vom ABz baulich unterhalten. Sie dienen zum einen als Leitwerke für den Elbstrom, sowie als Standort für Leuchtfeuer und Richtfeuerlinien.

 
Deckwerkssanierung Rhinplatte
 
Deckwerkssanierung Juelssand

Des Weiteren werden die Radarstationen Wedel, Hetlingen, Pagensand und Rhinplatte, sowie die zahlreichen Richtfeuerlinien, Leitfeuer und Pegelstationen durch den ABz Wedel baulich betreut.

 
Radarstation Wedel
 
Leuchtfeuer Pinnau

Verkehrssicherung

Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist die Betonnung des Fahrwassers. Die Nebenelben werden durch den Tonnenleger Kollmar betonnt und kontrolliert.

Aber auch kleinere, für den Sportbootverkehr wichtige Fahrwasser, werden durch den ABz-Wedel mittels Prickenstangen sicher gekennzeichnet. Das Setzen von Kardinalstangen auf den Buhnenköpfen ergänzt die Bezeichnung der Wasserstraße mit Seezeichen für die Schifffahrt.

Zur Verkehrssicherung gehört auch die Hindernisbergung. Geborgen wird hier von Bäumen über Mülltonnen bis hin zu Autowracks.

 
Pricken setzen
 
Kardinalstange setzen
   
Hindernisbergung durch UEG Juelssand